Unsere Aktion für Emiliy

Emily mit ihrem Papa
Emily mit ihrem Papa

Das Ergebnis unserer Aktion, Post für die Kleinen Mäuse der Familie Reuter.

Schaut Euch in Ruhe die Fotos an, vielen Dank an Jeden der wieder mitgemacht hat. Die Kinder haben sich sehr gefreut 

Es ging um die folgende Aktion

Von der frechen Prinzessin rechts, zur kleinen Prinzessin links nach der OP.

Emily nach der OP und vor der OP 

Wem schnell das Herz blutet, der schaut jetzt lieber weg. 

Heute habe ich eine Mama kennengelernt, sie heißt Silke und hat 3 hübsche Kinder. Die beiden Mädchen Emily 3 Jahre, Nele 5 Jahre und einen Buben, der Älteste mit 7 Jahren.

Auf dem ersten Blick sieht alles ok aus, doch schnell fällt auf, die Kleine Emily ist anders, als die beiden Geschwister. Silke erklärt dass Emily nach einer Standard-OP nicht mehr die gleiche Emily war, wie vor der OP: Das kleine Energiebündel fällt in den Stand eines Babys zurück.

Man erkennt schnell, die Eltern kümmern sich gut und geben alles für das Kind. Doch Emily hat noch immer zwei Geschwister, 2 Geschwister, die seit der OP immer wieder nur die zweite Geige spielen. Eltern,Pflegende und Angehörige verstehen an dieser Stelle sofort, dass man trotz aller Mühe allen gleichviel Zuwendung zu geben, das zu Pflegende Kind einfach mehr Hilfe braucht und mehr bekommt.

Diese Mama, Silke hat mir erzählt, dass sie aufgrund der Krankheit der kleinen Emily etwas knapp bei Kasse sind, sie müssen nun planen das Haus umzubauen, benötigen ein neues Auto, da Emily einen Rollstuhl braucht. Sicher kann man da beantragen, aber wer in der Situation war weiß, das dauert und die Krankenkassen verschenken nichts, wenn sie sich darum drücken können.

Was zählt ist das JETZT und JETZT steht Weihnachten vor der Tür.

Darum meine Bitte an Euch:

Wenn Ihr noch vor Weihnachten Spielzeug verschenken oder entsorgen wollt damit Platz für Neues da ist. Denkt an diese Familie und schnürt ein Päckchen. 

Da ich selbst Kinder in dem Alter habe, kann ich Euch sagen: Der Junge, Ben, wird sicher so wie meine Jungs LEGO und alles Mögliche an Star Wars mögen.

Und das Mädchen Nele kann man sicher mit allem Prinzessinnen und Glitzer, oder Ponykram glücklich machen.

Und wer etwas Nähen möchte, der könnte für Emily ein Knistertuch oder etwas in der Art nähen.

Ich würde mich sehr freuen wenn Jemand mitmacht. Es muss nicht neu sein, es muss ein Kinderherz erfreuen und Ihr wisst ja wie einfach das eigentlich ist.

Wer etwas schicken möchte, den würde ich bitten ein Foto vom Päckchen hochzuladen, oder mir zu schicken, da die Eltern oft vergessen mir Fotos zu schicken, wenn das Päckchen ankam.

Die Adresse lautet:

Silke Reuter
Stichwort: Sternenkinder-Paradies
Fritz Erbestraße 23
99817 Eisenach

Das war der Aufruf und das haben wir damit erreicht!

Die Familie und Kinder haben sich furchtbar über Eure Post gefreut und bedanken sich dafür.
Damit Ihr sehen könnt, was wir angerichtet haben, folgen nun die Fotos, seht selbst.

Aber eigentlich kann man so etwas Schönes doch immer wieder tun, oder?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*